Lehrgaenge

 

Müller Judith 140x210
Ihr Ansprechpartner
Judith  Müller
Tel. 02173 / 10 11 200
E-Mail: jm@lrfs.de

Lehrgänge

Bitte anklicken und auswählen.

Anmeldung nur noch auf Warteliste möglich!

Für diesen Kurs werden 16 Lerneinheiten aus Profil 3 angerechnet!

Die Arbeit an der Doppellonge ist in vielerlei Hinsicht eine gute Alternative, um den Alltag eines Pferdes abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Jedoch will der Umgang mit der Doppellonge wohl geübt sein. Dieser Lehrgang bietet allen Interessierten einen umfassenden Einblick in die Doppellongenarbeit. Neben der Arbeit mit dem Pferd wird auch das theoretische Wissen vertieft. Hilfreiche Tipps zur effektiven Gymnastizierung des Pferdes werden von den Ausbildern vermittelt. Es können sowohl Schulpferde der LRFS als auch eigene Pferde genutzt werden.

Datum, Uhrzeit 13.08.2020 9:00
Termin-Ende 14.08.2020 17:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 88

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Die Landes- Reit- und Fahrschule Rheinland bietet dieses Jahr erneut einen Lehrgang zum Thema „Fit und ausbalanciert im Pferdesport“ an. Gemeinsam mit Barbara Hirsch, welche neben ihrem Studium an der Sporthochschule Köln auch als Trainer A Reiten Leistungssport, Übungsleiter für Sport in der Prävention und Ausbilder im Reiten als Gesundheitssport, eine Menge Erfahrung mitbringt, möchte die Landes-, Reit- und Fahrschule Pferdesportbegeisterten die Möglichkeit zum effektiven Ausgleichs- und Ergänzungssport geben.

Datum, Uhrzeit 15.08.2020 9:00
Termin-Ende 16.08.2020 17:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 55

Anmeldung nur noch über Warteliste möglich!

Der Vorbereitungslehrgang dient dazu die eigene Leistung, sowohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich, im Hinblick auf die angestrebte Ausbildung zum Trainer C überprüfen zu lassen. Sie erhalten zahlreiche Tipps und Hilfestellungen, die für die Vorbereitung zum Trainer C hilfreich sind. Die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung zum Trainer C Basissport und Leistungssport. Das Seminar sollte zudem mindestens 6 Monate vor Beginn des Trainer C Lehrgangs absolviert werden.

Datum, Uhrzeit 17.08.2020 9:00
Termin-Ende 17.08.2020 18:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 58

Anmeldung nur noch über die Warteliste!

Mit der Ergänzungsqualifikation Bodenarbeit sind Trainer laut APO berechtigt, Unterricht in Bodenarbeit zu geben und Lehrgänge zum Erwerb des Abzeichens Bodenarbeit Stufe I und Stufe II durchzuführen.
Die Lehrgangsinhalte sind aufgeteilt in theoretische Einheiten und praktische Bodenarbeit.


Theoretische Inhalte sind u.a:
Pferdeverhalten, Ausdrucksverhalten, Prinzipien des Lernens, motivationssteigernde Ausbildungsmittel, Einsatz von Lob und Korrektur, Kommunikation zwischen Mensch und Pferd, Analyse von Bodenarbeitsmethoden mit Vor- und Nachteilen und Prinzipien der Hilfengebung, Ausrüstungsarten, individuelle Unterrichtsvermittlung in der Bodenarbeit u.a.


In der Praxis werden unter anderem folgende Themen vertieft:
Führtraining: Präzises Führen in unterschiedlichen Gangarten sowie in unterschiedlichen Führpositionen, seitliches Verschieben des Pferdes u.a. Vorwärtsseitwärts-übertreten lassen, sidepass, Wendungen um Vor- bzw. Hinterhand, Geschicklichkeitstraining mit Stangen, Schreckhindernisse, Desensibilisierung, Arbeit am langen Bodenarbeitsseil, seillose Bodenarbeit usw.

Der Lehrgang findet in zwei Teilen statt. Teil 1 findet am 18.08.2020 statt und Teil 2 findet vom 07.09.-09.09.2020.

Datum, Uhrzeit 18.08.2020 9:00
Termin-Ende 18.08.2020 16:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 57

NEU: Pferdeführerschein Umgang & Reiten!

Der Pferdeführerschein: Was ist das überhaupt?
Der Pferdeführerschein ist ein neues Ausbildungsangebot der FN.
Mit dem Pferdeführerschein Umgang bzw. dem Pferdeführerschein Reiten bieten wir die neue Mindestqualifikation für Pferdefreunde, ab 2020 in der Landes- Reit und Fahrschule Rheinland, an. Die Pferdeführerscheine belegen, dass jeder, der mit Pferden zu tun hat, über das nötige Wissen und Können verfügt.

Wo ist der Unterschied zwischen dem Pferdeführerschein Umgang und Reiten?
Der Pferdeführerschein Umgang legt seinen Schwerpunkt auf den artgerechten Umgang mit Pferden, von der Haltung über die Versorgung bis zum sicheren Führen der Pferde. Er ist die Weiterentwicklung des "Basispass Pferdekunde" und bietet noch mehr Praxisnähe und Alltagstauglichkeit. Der Pferdeführerschein Umgang ist die Voraussetzung für den Pferdeführerschein Reiten.

Der Pferdeführerschein Reiten baut auf dem Pferdeführerschein Umgang auf. Demnach können ihn nur Teilnehmer absolvieren die bereits im Besitz des Pferdeführerschein Umgang sind oder den vor 2020 absolvierten "Basispass Pferdekunde" vorweisen können. Er richtet sich an Freizeit- und Turnierreiter und vermittelt die Grundkompetenzen des Reitens. Für den Pferdeführerschein Reiten müssen die Bewerber ein Mindestalter von 10 Jahren vorweisen und über angemessene, reiterliche Fähigkeiten verfügen.

Datum, Uhrzeit 20.08.2020 9:00
Termin-Ende 23.08.2020 16:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 59

Anmeldung nur noch über die Warteliste möglich!

Der Abendlehrgang Bodenarbeit richtet sich sowohl an Einsteiger im Bereich Bodenarbeit, als auch an Fortgeschrittene, die ihr Wissen und Können vertiefen möchten.
 
Geleitet wird der Lehrgang von Dr. Claudia Münch (www.bodenarbeit.net).
Als Mitglied im Arbeitskreis Bodenarbeit der FN hat sie an der Gestaltung des ersten Abzeichens Bodenarbeit 2014 mitgewirkt. Sie ist Mit-Autorin des FN-Lehrbuches: „Pferde verstehen – Umgang und Bodenarbeit“ und hat gemeinsam mit dem FNverlag die DVDs „Ausbildung am Boden“ Teil I und II produziert.
 
Lehrgangsinhalte sind Grundlagen des Führtrainings und gymnastizierende Lektionen. Dabei veranschaulicht Claudia Münch den Wert der Bodenarbeit für den gesamten Umgang und die reiterliche Ausbildung. Zu Beginn des Lehrgangs wird es eine kurze theoretische Einführung geben.

Datum, Uhrzeit 24.08.2020 18:00
Termin-Ende 24.08.2020 22:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 60

Anmeldungen nur noch über Warteliste möglich!

Der Amateurausbilderlehrgang wendet sich an alle angehenden Trainer C Leistungssport. Der Lehrgang dient dazu die Unterrichtsfähigkeiten zu vertiefen und mit Hilfe zahlreicher Lehreinheiten sowohl im praktischen als auch im theoretischen Bereich auszubauen. Der Fokus liegt hierbei in der Unterrichtserteilung.

Der Trainer C Leistungssport bildet die erste von drei Stufen der Trainerausbildung. Im Gegensatz zum Trainer C – Basissport richtet sich der Trainer C – Leistungssport speziell an Turnierreiter und Leistungssport orientierte Reiter. Wesentliche Inhalte des Lehrgangs sind die lösende und gymnastizierende Arbeit mit dem Pferd im Viereck, aber auch über Hindernisse und im Gelände. Zusätzlich werden Ihnen Kenntnisse in der Unterrichtserteilung im Basisbereich vermittelt. Der Schwerpunkt liegt hier im Bereich Turniersport Kl. E-L. Die Ausbildung erfolgt in vier theoretischen Bereichen. Sportlehre, Reitlehre, Sportartbezogenes Basiswissen und Veterinärkunde.

Datum, Uhrzeit 31.08.2020 18:00
Termin-Ende 18.09.2020 17:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 61

Anmeldung nur noch über die Warteliste!

Mit der Ergänzungsqualifikation Bodenarbeit sind Trainer laut APO berechtigt, Unterricht in Bodenarbeit zu geben und Lehrgänge zum Erwerb des Abzeichens Bodenarbeit Stufe I und Stufe II durchzuführen.
Die Lehrgangsinhalte sind aufgeteilt in theoretische Einheiten und praktische Bodenarbeit.


Theoretische Inhalte sind u.a:
Pferdeverhalten, Ausdrucksverhalten, Prinzipien des Lernens, motivationssteigernde Ausbildungsmittel, Einsatz von Lob und Korrektur, Kommunikation zwischen Mensch und Pferd, Analyse von Bodenarbeitsmethoden mit Vor- und Nachteilen und Prinzipien der Hilfengebung, Ausrüstungsarten, individuelle Unterrichtsvermittlung in der Bodenarbeit u.a.


In der Praxis werden unter anderem folgende Themen vertieft:
Führtraining: Präzises Führen in unterschiedlichen Gangarten sowie in unterschiedlichen Führpositionen, seitliches Verschieben des Pferdes u.a. Vorwärtsseitwärts-übertreten lassen, sidepass, Wendungen um Vor- bzw. Hinterhand, Geschicklichkeitstraining mit Stangen, Schreckhindernisse, Desensibilisierung, Arbeit am langen Bodenarbeitsseil, seillose Bodenarbeit usw.

Der Lehrgang findet in zwei Teilen statt. Teil 1 findet am 18.08.2020 statt und Teil 2 findet vom 07.09.-09.09.2020.

Datum, Uhrzeit 07.09.2020 9:00
Termin-Ende 09.09.2020 16:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 62

NEU: Pferdeführerschein Umgang & Reiten!

Der Pferdeführerschein: Was ist das überhaupt?
Der Pferdeführerschein ist ein neues Ausbildungsangebot der FN.
Mit dem Pferdeführerschein Umgang bzw. dem Pferdeführerschein Reiten bieten wir die neue Mindestqualifikation für Pferdefreunde, ab 2020 in der Landes- Reit und Fahrschule Rheinland, an. Die Pferdeführerscheine belegen, dass jeder, der mit Pferden zu tun hat, über das nötige Wissen und Können verfügt.

Wo ist der Unterschied zwischen dem Pferdeführerschein Umgang und Reiten?
Der Pferdeführerschein Umgang legt seinen Schwerpunkt auf den artgerechten Umgang mit Pferden, von der Haltung über die Versorgung bis zum sicheren Führen der Pferde. Er ist die Weiterentwicklung des "Basispass Pferdekunde" und bietet noch mehr Praxisnähe und Alltagstauglichkeit. Der Pferdeführerschein Umgang ist die Voraussetzung für den Pferdeführerschein Reiten.

Der Pferdeführerschein Reiten baut auf dem Pferdeführerschein Umgang auf. Demnach können ihn nur Teilnehmer absolvieren die bereits im Besitz des Pferdeführerschein Umgang sind oder den vor 2020 absolvierten "Basispass Pferdekunde" vorweisen können. Er richtet sich an Freizeit- und Turnierreiter und vermittelt die Grundkompetenzen des Reitens. Für den Pferdeführerschein Reiten müssen die Bewerber ein Mindestalter von 10 Jahren vorweisen und über angemessene, reiterliche Fähigkeiten verfügen.

Datum, Uhrzeit 10.09.2020 9:00
Termin-Ende 13.09.2020 16:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 63

Abzeichen Bodenarbeit 2 - in 2 Modulen zum neuen Bodenarbeitsabzeichen! 

Das Modul 1 Ausbildungslehrgang Bodenarbeit dient der Vorbereitung auf die Abzeichenprüfung Bodenarbeit Stufe 2. Der praktische Teil des Lehrgangs vermittelt
aufbauend auf das Abzeichen Bodenarbeit Stufe 1 weiterführende Lektionen aus den 3 Schwerpunkten: gymnastizierende Lektionen, Geschicklichkeitstraining mit Stangen, Arbeit am langen Seil. Dazu zählen u.a. seitliches Verschieben und seitliches Folgen des Pferdes, Wendung um die Hinterhand, Vorwärts-seitwärts Übertreten lassen im Schritt und im Trab, das „Geschicklichkeitskreuz“ mit gebogenen Linien über Stangen sowie die Arbeit am langen Seil auf geraden und gebogenen Linien und Volten.

Im theoretischen Teil werden u.a. Themen wie individuelles Lernverhalten, Deutung von Ausdrucksverhalten, Sozialverhalten, Kognitive Fähigkeiten, Praktischer Nutzen der Bodenarbeit für das Reiten/Fahren/Voltigieren, Methodisches Vorgehen in der Ausbildung und Betrachtung unterschiedlicher Ausbildungsmethoden behandelt.

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist das Abzeichen Bodenarbeit Stufe 1 und die Mitgliedschaft in einem Reitverein.

Datum, Uhrzeit 15.09.2020 9:00
Termin-Ende 16.09.2020 16:00
Einzelpreis siehe Beschreibung
Lehrgangsnummer 127